Umlaufbeschluss 2020

Mit Schreiben vom 22.06.2020 hat die Genossenschaft alle Vertreter zur Abgabe ihrer Stimmen zu den Beschlussvorlagen Nr. 1/2020 bis Nr. 4/2020 aufgerufen. In diesem Schreiben hatte die Genossenschaft mitgeteilt, dass die Vertreter bis zum 29.06.2020 an der schriftlichen Abstimmung teilnehmen können.

Einschließlich dem 29.06.2020 sind insgesamt 79 Stimmzettel der Vertreter in unserer Geschäftsstelle eingegangen. Die Öffnung der Umschläge mit den Stimmzetteln und die Auszählung der Stimmen erfolgte am 30.06.2020 in Gegenwart des Aufsichtsratsvorsitzenden Herrn Alexander Mesch, des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Herrn Manfred Raddatz, der Vorstandmitglieder Frau Ines Dietrich und Herrn Roland Blank sowie des Prokuristen Herrn Dirk Burgunde als Schriftführer.

Nachfolgend gibt die Genossenschaft Ihnen die Abstimmungsergebnisse wie folgt bekannt:

Von den 79 Stimmzetteln waren 3 ungültig. Somit lagen insgesamt 76 gültige Stimmzettel vor.

Bei einem Stimmzettel lag für alle Beschlussvorlagen eine Stimmenthaltung vor. Bei allen anderen 75 Stimmzetteln erfolgte die Abstimmung so, dass die betreffenden 75 Vertreter für alle Beschlussvorlagen mit "Ja" gestimmt haben. Somit sind die Beschlussvorlagen Nr. 1/2020 bis Nr. 4/2020 von der Vertreterversammlung angenommen worden.

Die Abstimmungsergebnisse können Sie im Einzelnen dem Protokoll über die Auszählung der Stimmen vom 30.06.2020 entnehmen. Bei dem Protokoll handelt es sich um die Niederschrift gemäß § 47 GenG. Die Art der Stimmabgabe erfolgte hier bei allen Vertretern in schriftlicher Form.

Die Vertreter haben die Möglichkeit, das Original des Protokolls über die Auszählung der Stimmen vom 30.06.2020 mit den dazugehörigen Anlagen in der Geschäftsstelle unserer Genossenschaft einzusehen. Sollten Sie dies wünschen, so bitten wir Sie, vorab einen Termin mit unserer Vorstandsassistentin Frau Brosemann (Tel. 8081-130) zu vereinbaren.

Der Aufsichtsrat und der Vorstand bedanken sich recht herzlich bei allen Vertretern für die Teilnahme an dem Beschlussverfahren und abschließend für die Entlastung für das Geschäftsjahr 2019.

Protokoll

über die Niederschrift zur Beschlussfassung der Vertreterversammlung

im Juni 2020

Datum: 30.06.2020 (Auszählung der Stimmen)

Uhrzeit: 12:30-13:05 Uhr

Ort: Geschäftssitz der WG Schiffahrt-Hafen Rostock eG, Goerdelerstr. 21, 18069 Rostock

Teilnehmer: Herr Mesch (Aufsichtsratsvorsitzender, Versammlungsleiter) Herr Raddatz (stellvertretender Aufsichtsvorsitzender), Herr Blank (Vorstand), Frau Dietrich (Vorstand) Herr Burgunde (Prokurist, Schriftführer)

Der Tag der Beschlussfassung ist der 29.06.2020.

79 Stimmzettel wurden abgegeben, davon waren 3 ungültig.

Beschlussvorlage 1/2020 Feststellung des Jahrsabschlusses 2019

Die Vertreter stimmen der Einstellung in die Ergebnisrücklage zu. Der vom Vorstand vorgelegte und vom Aufsichtsrat zur Annahme empfohlene Jahresabschluss per 31. Dezember 2019, bestehend aus:

-          der Bilanz,

-          der Gewinn- und Verlustrechnung sowie

-          dem Anhang,

wird mit einer Bilanzsumme von 332.729.338,37 €, mit einem Jahresüberschluss von 4.416.715,83 € und einem Bilanzgewinn von 420.000,00 € in der vorgeschlagenen Form festgestellt.

Abstimmungsergebnis:

Ja-Stimmen:

75

Nein-Stimmen

0

Enthaltung

1

Der Beschluss 1/2020 wird mit 75 Stimmen angenommen.

Beschlussvorlage 2/2020 Beschlussfassung über den Ergebnisverwendungsvorschlag

Die Vertreterversammlung beschließt, den Bilanzgewinn in Höhe von 420.000,00 € zur Ausschüttung der satzungsgemäß zulässigen Dividende zu verwenden (§ 41 Abs. 1, 2 der Satzung). Die Ausschüttung erfolgt am 13.10.2020.

Abstimmungsergebnis:

Ja-Stimmen:

75

Nein-Stimmen

0

Enthaltung

1

Der Beschluss 2/2020 wird mit 75 Stimmen angenommen.

Beschlussvorlage 3/2020 Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2019

Die Vertreterversammlung erteilt dem Vorstand für das Geschäftsjahr 2019 Entlastung.

Abstimmungsergebnis:

Ja-Stimmen:

75

Nein-Stimmen

0

Enthaltung

1

Der Beschluss 3/2020 wird mit 75 Stimmen angenommen.

Beschlussvorlage 4/2020 Entlastung des Aufsichtsras für das Geschäftsjahr 2019

Die Vertreterversammlung erteilt dem Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2019 Entlastung.

Abstimmungsergebnis:

Ja-Stimmen:

75

Nein-Stimmen

0

Enthaltung

1

Der Beschluss 4/2020 wird mit 75 Stimmen angenommen.

Der Niederschrift liegt ein Verzeichnis der Vertreter bei, die an der Stimmabgabe teilgenommen haben. Das Verzeichnis gibt Auskunft über die Art der Stimmabgabe. Alle Stimmabgaben erfolgten schriftlich

Rostock, 30.06.2020

gezeichnet Mesch         gezeichnet Blank  /   Dietrich               gezeichnet Burgunde

Versammlungsleiter               Vorstand                                       Prokurist / Schriftführer